Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x

Welches Hundegeschirr ist am besten?

Wer hat sich das nicht schon mal gefragt: Welches Hundegeschirr ist denn jetzt das Richtige?

Welche Arten von Hundegeschirren gibt es?
 

Brustgeschirr:

Brustgeschirr

Dieses Hundegeschirr wird über beide Vorderbeine gelegt und dann hinter den Schulterblättern, auf dem Rücken mittels eines Klickverschlusses geschlossen. Damit die Schnalle sich nicht aus Versehen öffnen kann, wird die Leine in beide Ringe eingehängt, die das Hundegeschirr dann zusäzlich verschließen.
Das Brusteschirr gibt Halt im Bereich des unteren Halses und der Brust, so wie auf dem Brustbein und hinter den Vorderbeinen. Es sollte nicht zu eng sitzen, und die Größe so gewählt werden, dass die Schnallen hinter den Vorderbeinen nicht die Bewegung stören.

 

 

Suchgeschirr:

Suchgeschirr
Das Suchgeschirr ist, wie der name schon sagt, entwickelt worden für die Sucharbeit. Dabei geht der Hundeführer hinter dem Hund. Dieses Hundegeschirr wird über den Kopf gestülpt, dann über ein Vorderbein, und dann wird es hinter dem anderen Bein geschlossen. Die Leine wird dann in einem Ring auf dem Rücken eingehakt. Bei diesem Geschirr muss darauf geachtet werden, dass die Öffnug für den Kopf groß genug ist um es bequem anziehen zu können, aber nicht so groß, dass es über die Schultern zurück fallen kann.

 

 

Norwegergeschirr:

NorwegergeschirrDas Norwegergeschirr wurde aus Zuggeschirren mit einem breiten Brustblatt entwickelt. Es hat vor der Brust einen breiten Riemen und hinter den vorderbeinen einen Riemen mit Verschluss. Die Leine wird in einen Ring eingeharkt, der, meistens freilaufend, auf einem schräg am Brustblatt angesetzten Riemen befestigt ist. Dieses Hundegeschirr ist sehr leicht anzuziehen. Einfach über den Kopf hängen und hinter den Vorderbeinen verschließen, fertig. Es muss darauf geachtet werden, dass das Brustblatt in der richtigen Höhe, also vor der Brust, und nicht etwa am Hals, verläuft und Wagerecht sitzt. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass die Verschlussschnalle nicht die Bewegung stört.

 

 

Powergeschirr:

Das Powergeschirr kommt aus dem Schutzhundesport und der Polizeiarbeit. Es ist dem Norwegergeschirr sehr ähnlich, hat aber auf dem Rücken ein breites Sattelteil. Es wird ebenfalls einfach über den Kopf gezogen und hinter den Vorderbeinen verschlossen. Der Ring für die Leine ist auf dem breiten, meist gepolsterten Rückenteil angebracht. Sehr oft ist hier auch noch ein Handgriff integriert, woran der Hund auch ohne Leine sichre gehalten werden kann. Zusätzlich können oft Reflektoren oder Schriftzüge an den Seiten angebracht werden. Auch bei diesem Hundegeschirr sollte darauf geachtet werden, dass der Brustriemen auf der richtigen Höhe sitzt.

 

 

Softgeschirr:

SoftgeschirrDas Softgeschirr ist schon fast ein Kleidungsstück. Es sitzt wie ein Pullover am Hund und passt sich durch sein weiches Material sehr gut an. Das Softgeschirr wird meistens über den Kopf angezogen und dann einseitig oder beidseitig, oben am Rücken über den Vorderbeinen verschnallt. Die Leine wird dann kurz hinter dem Schulterblatt befestigt. Bei dieser Art von Hundegeschirr sind Scheuerstellen am unwahrscheinlichsten, und ein Ausziehen ist durch die eng anliegende Passform sehr erschwert.

 

 

Autosicherheitsgeschirr:

AutosicherheitsgeschirrDas Autosicherheitsgeschirr ist speziell für den sicheren Transport von Hunden im Auto gemacht. Laut Vorschrift müssen Hunde im Auto gesichert werden. Einmal weil sie sonst während der Fahrt durch herumlaufen evtl. eine Gefahr für den Fahrer werden könnten, und zum anderen, weil sie bei einem Unfall sonst ungebremst durch die Scheibe fliegen würden. Keiner will das! Daher sollten Sie ihren Hund im Auto immer anschnallen. So ein Hundegeschirr ist einfach anzulegen und rettet Leben!

 

 

Reflektierende Hundegeschirre:

Reflektierendes HundegeschirrReflektierende oder selbstleuchtende Hundeggeschirre eignen sich am besten für Spaziergänge im Dunkeln. Werden Sie vom Scheinwerfer eines anfahrenden Autos angestrahlt, wird das Licht reflektiert und der Hund besser gesehen. So können Unfälle vermieden werden. Gerade in der dunklen Jahreszeit, so ab Herbst und im Winter bietet es sich an ein leuchtendes oder reflektierendes Hundegeschirr zu benutzen.

 

 

Welches Hundegeschirr ist denn jetzt das Richtige für meinen Hund?


Das ist immer abhängig von ihren Vorlieben, dem Verhalten ihres Hundes und dem Verwendungszweck für den Sie das Geschirr haben möchten.

Für Welpen eignen sich besonders das Brustgeschirr und das Softgeschirr, da sie sehr gut anzupassen sind, den empfindlichen Kehlkopf frei lassen und durch ihre Passform am ausbruchssichersten sind.
Für Hunde die stark ziehen, z.B. beim Fahrrad fahren, empfehlen sich das Norwegergeschirr und das Powergeschirr. Beide Geschirre lassen dem Hund Luft zum atmen und verteilen den Zug auf eine große Fläche.
Hunde die Sucharbeit machen sollen, oder das Freilaufen erst noch lernen müssen, sind mit dem Suchgeschirr am besten ausgestattet. Dieses ist besonders für Schleppleinen geeignet.
Ängstliche Hunde, die versuchen aus dem Geschirr zu kommen, sollten ein Softgeschirr bekommen. Ebenfalls Hunde mit empfindlicher Haut sollten dieses Geschirr bekommen. Es passt sich am besten an und sitzt hervoragend wenn die Größe stimmt.
Schutzhundearbeit kann am besten mit dem Powergeschirr gemacht werden. Es bietet viel Halt und Sicherheit im Training.

Hier eine kurze Übersicht:

Hundegeschirre für jeden Zweck:

Verwendung                                           Geeignete Hundegeschirre
 

für Welpen

Softgeschirr, Brustgeschirr, Autosicherheitsgeschirr

für übermütige Junghunde

Powergeschirr, Softgeschirr, Brustgeschirr, Norwegergeschirr, Suchgeschirr

für ängstliche Hunde

Softgeschirr, Suchgeschirr

für Hundesport / Sucharbeit

Suchgeschirr, Brustgeschirr

für Hundesport / Schutzhundtraining

Powergeschirr, Norwegergeschirr

für stark ziehende Hunde und beim Radfahren

Powergeschirr, Norwegergeschirr, Suchgeschirr

für Hunde mit empfindlicher Haut

Softgeschirr, Brustgeschirr

für jeden Hund im Dunkeln

reflektierendes oder leuchtendes Geschirr

für den sicheren Transport im Auto

Autosicherheitsgeschirr oder andere Geschirre mit Gurtadapter

 

Mein Hund oder mein Problem ist nicht dabei...

Sollten Sie trotz dieser Informationsseite noch immer nicht sicher sein, welches Geschirr das richtige ist, dann zögern Sie nicht uns eine Email zu schreiben! Wir beraten Sie gerne.
 

Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de